Das war los in der Tischtennisgruppe

Die Entstehung der Tischtennisgruppe

 

Von der Gründung bis Heute

Die Tischtennis – Gruppe der Schreberjugend Hannover wurde im November 1971 von  Horst Soltau  unter der  Deutschen Schreber Jugend ( DSJ)  Niedersachsen, Bezirk  Hannover Hainholz gegründet.   Ab 1975 übernahm sein Sohn Horst Dieter Soltau und Edith Vogth die Gruppe, welche aus ca. 40 Mitgliedern, dabei Kinder, Jugendliche und Erwachsenen bestand Tischtennis stand damals schon nicht nur im Vordergrund der Gruppe, sondern es wurde viel Wert auf gemeinsame Aktivitäten und gesellige Veranstaltungen gelegt. Im Bereich Tischtennis gab es viele Möglichkeiten Pokale mit nach Hause zu bringen. Zu den Tischtennisturnieren im Regionsbereich kamen auch die begehrten Turniere des Bundesverbandes der DSJ hinzu. Diese wurden in Essen, Berlin, Braunschweig, Hannover oder auf der Katlenburg ausgetragen. Die Tischtennis Gruppe der DSJ Hannover  gewann damals mehrfach einen der vorderen Plätze.
Nachdem durch berufliche und andere Gründe bei den Spielern  das Interesse am Tischtennis nachgelassen hatte, übernahm Andreas Hahn mit Frank Wille als sein Vertreter die Gruppe, um sie wieder aufzubauen. Anfangs spielten sie in einem Raum des  Kleingartenvereins „Friede und Eintracht“.  Seit 1989 wurde in der Sporthalle der Paul Dohrmann Schule im Burgweg jeden Freitag von 16 – 18 Uhr Tischtennis gespielt. Die Gruppe war klein aber der Spaß am Tischtennis umso größer.
Mit der Gründung der  Schreberjugend Hannover e.V. 1990, als eigenständigen Verein, ist auch die Tischtennis Gruppe ein fester Bestandteil des Vereins geworden.
Zu den Kindern und Jugendlichen kamen auch wieder junge Erwachsene hinzu, sodass ein zweiter Termin von 20-22 Uhr angeboten werden konnte.
Das Ziel der Gruppenaktivitäten wurde unter den Mitgliedern neu festgelegt. Da viele Spieler beruflich und privat, sowie durch aktive Arbeit in anderen Schreberjugend Gruppen mit Ihrer Freizeit ausgelastet waren, sollte auf ständige Turniere am Wochenende und ein Anstreben des Spieles auf Liga- Ebene verzichtet werden. Es ist daraus  eine Gruppe aus Freizeit- und Hobbyspielern mit spontanen Planungen für Freundschaftsspiele entstanden.

Andreas Hahn  musste aus beruflichen Gründen Hannover verlassen und somit auch die Leitung der Gruppe aufgeben. An seiner Stelle übernahm  Frank Wille die Aufgabe.

Das Interesse der Kinder am Tischtennis ließ, durch erhöhtem  Schulaufwand und Konfirmandenunterrichte,  die Gruppengröße so weit zusammen schrumpfen, dass die Anmietung der Halle von 16- 18 Uhr entfallen musste. Um es den Jugendlichen weiter zu ermöglichen wurde der Termin auf 19- 22 Uhr erweitert und später auf den Donnerstag gelegt.  Als stellvertretende Gruppenleitungen  unterstützten abwechselnd Bianca Ahrens,  Monika Heine, Thomas Lange und Frank Steuer das Geschehen in der Gruppe.
Seit 2011 übernahm  Erwin Wellmann diese Aufgabe.

————————————————————————————————-
Tischtennis – Rückblick 2008
Das war los in der Tischtennisgruppe im Jahr 2008

 
Das Jahr 2008 hatte wieder viele Aktionen für die Mitglieder und Freunde der Tischtennis Gruppe zu bieten
Zu den Aktionen gehörte ein Besuch der bekannten Comedy Veranstaltung BLUB BLUB CLUB, der „ Tanz in den Mai“ sowie das „ Halbjahresgrillen“. Die Ferientage konnten wir mit Bowling, Badminton, Skat, Dartspielen und Minnigolf überbrücken.
Als besondere Höhepunkte galt die Erfüllung des Wunsches, einmal wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn auf einem Floß fahren? Dieses wurde mit einer, als Floß umgebauten Fähre, auf der Aller umgesetzt. Die Tour ging in ca. 3 Stunden von Marklendorf nach Essel. Das war ein besonderer Spaß für alle. Ein weiterer Höhepunkt war das Erreichen des Aller-Leine- Patents in Schwarmstedt. Hier wurde neben einer Besichtigung der Stadt auch der sportliche Teil abverlangt. Beim Bosseln, Dart , Crocket und Leinewasser transportieren musste auch als Überlebenstraining ein Gummistiefel Weitwurf bewiesen werden.
Eine Woche später war die Paddeltour auf der Örtze. Da der Wasserstand ausreichte, wurde von Eversen bis Wolthausen gepaddelt. Eine interessante und abwechslungsreiche Strecke.

 Sommermaßnahme 2008 – Paddeln auf der Örtze

 

Wie im letzten Jahr wollte die Tischtennis Gruppe  wieder eine Paddeltour auf der Örtze durchführen. Da die Stecke von Eversen bis Wolthausen letztes Jahr nicht befahren werden konnte, stand diese jetzt im Vordergrund. Der Bereich Hermannsburg bis Eversen war interessant, aber der Gruppe mehrfach bekannt. Ab Eversen sollten neue Herausforderungen sein. Quer liegende Bäume waren bekannt aber durch lange Zweige und Äste bei flachem Wasserstand durchzufahren war nicht einfach. Dazu durften die Teilnehmer noch an der Wassermühle umsetzen.
TT-Paddeln2008-11

 

Weil in der Region auf den Naturschutz viel Wert gelegt wird, durfte auch keine weitere Pause mit dem Anlegen der Boote gemacht werden. Dafür gab es viele Eindrücke aus der Natur.

Nach 3 Stunden kam aber jeder ohne zu kentern am Ziel an. Die Gruppe war sich einig, die Strecke wird zu einem anderen Termin wiederholt.
Neben den normalen Trainingsstunden sind auch die Freundschaftsspiele gegen andere Gruppen nicht vergessen worden.
Das Jahr, mit seinen vielen Aktionen, wurde mit einem Circusbesuch und einer Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Celle abgerundet.
Wer mehr über die Gruppe und deren Aktionen erfahren möchte sollte einfach vorbei kommen.
Training: Donnerstags von 19-22 Uhr (außer in den Schulferien)
Ort: Sporthalle der Paul Dohrmann- Schule, Burgweg 5, 30419 Hannover
Frank Wille

 

Tischtennisgruppe einmal anders – Die Sommeraktion 2008

Tischtennis Gruppe - Floßtour 2008

Tischtennis Gruppe – Floßtour 2008

Eine der Sommeraktionen für die Mitglieder und Freunde der Gruppe lag darin, einmal wie Tom Sawyer  und  Huckleberry Finn auf einem Floß zu fahren!  Dieser Gedanke wurde mit einer, als Floß umgebauten Fähre, auf der Aller umgesetzt. Die Tour ging in ca. 3 Stunden von Marklendorf nach Essel. Das war ein besonderer Spaß für alle.

Der Treffpunkt war am Rasthof in Schwarmstedt. Von dort fuhren alle weiter zum Bootshafen in Marklendorf. Die erste Überraschung lag in der Durchfahrt einer Schleuse. Eine spannende Sache. Danach schwamm das Floß entlang frischer Wiesen und Felder in Richtung Essel. Das Wetter spielte auch mit. Erst am Ende, beim Aussteigen, gab es einen kleinen Regenschauer, der aber der guten Stimmung nicht Schaden konnte. Nach der Tour fuhr man gemeinsam zum Rasthof zurück, wo bei warmen Getränken und Kuchen die erlebten Eindrücke nachwirken konnten.

Tischtennis Gruppe

Sommeraktion 2008  Teil 2 – Das Aller Leine Patent

Tischtennisgruppe beim Aller Leine PatentEin weiterer Höhepunkt der Sommeraktionen lag in dem Ausführen und Erreichen des Aller Leine  Patents in Schwarmstedt.

Zu Beginn wurde ein Picknick an der Schule organisiert. Mit leerem Magen ja kann keiner etwas  lernen.

Als Einleitung gab es eine interessante Stadtbesichtigung mit dem Besuch der Sehenswürdigkeiten aus Schwarmstedt. Anschließend natürlich mit einer schriftlichen Prüfung und „strengen Kontrolle“ über das gesehene.

Im zweiten Teil musste der sportliche Teil von den Mitgliedern abverlangt werden. Hier wurde besonders auf das Geschick und die Treffsicherheit bei Dart, Bosseln, Bälle werfen, und Crocket geachtet. Aber auch zum „Überleben“ notwendige Maßnahmen wie Leinewasser transportieren und Gummistiefel Weitwurf mussten  bewiesen werden. Das war eine spaßige Herausforderung für die Gruppe.

Die Tischtennisfreunde bewunderten noch einen runden Spieltisch, den sie noch nicht gesehen hatten. Das könnte ein neue Variante des Tischtennisspiels werden.

Bei dem Punkteergebnis  gab es unter den  Teilnehmern ein paar Unterschiede. Der Gewinner stand aber schnell fest. Es war die gesamte Gruppe, die einen Tag voller neuer Eindrücke aus der Region Schwarmstedt und viel Spaß erlebt hat.

———————————————————————————

Tischtennisgruppe – Rückblick 2009


Änderungen Gruppenleitung

Ab dem Jahr 2009 gibt es in der Leitungsführung der Tischtennisgruppe eine Veränderung. Als neuer stellvertretender Gruppenleiter ist Frank Steuer gewählt worden.

Es muss nicht immer Tischtennis sein!

Kinpo

Die Schulferien stellen immer eine besondere Herausforderung an die Gruppe. Da auf das Beisammensein nicht verzichtet werden mochte, werden verschiedene andere Aktivitäten für den Donnerstag gesucht.

Die Osterferien sind mit Badminton und Kegeln überbrückt worden. Die Sommerferien sind dieses Jahr mit einem Dart – Turnier, einem selbst entworfenem Zehnkampf- Turnier bereichert worden. Hierbei waren die Geschicke vom Papierflieger bauen, Trockenangeln bis zum Teebeutel Weitwurf gefragt. Aber auch mit Skat und andern Kartenspielen sind die freien Donnerstage überbrückt worden.

„Generationen verbinden“

Im Frühjahr nahm die Tischtennisgruppe an dem Projekt von Lidl teil, indem es darum ging Generationen zu verbinden und das Miteinander zwischen Jung und Alt zu fördern. Da ein Miteinander zwischen den Generationen in der Schreberjugend schon immer praktiziert wurde, war es für die Tischtennisgruppe kein Problem eine gesonderte Aktion in diesem Sinn zu organisieren.

Jeden 3. Donnerstag im Monat bietet die Tischtennisgruppe für alle interessierten, ein freies Tischtennisspiel in der Paul Dohrmann Schule an. ( Außer in den Ferien) Hier kann jeder vorbeikommen, der Spaß an der Bewegung hat. Für Gespräche zwischendurch bleibt immer Zeit. Vorraussetzung zum Spielen sind hallengeignette Sportschuhe.

Als Dank für die Organisation und Ausführung dieser Aktion sind der Verzehr und die Getränke für das Tischtennis Sommerfest 2009 übernommen worden.


Tischtennis Sommerfest 2009

Das Sommerfest hatte unter dem Namen Habjahresgrillen schon eine Tradition in der Gruppe.

Weil der Sommer 2009 eher an einen April erinnerte, ist extra ein großes beheiztes Zelt aufgebaut worden, um für schlechtes Wetter gerüstet zu sein

Da das Wetter nachmittags recht freundlich war, konnten die Kleinen und Großen Freunde der Tischtennisgruppe sowie die Gäste, neben vielen gespendeten Grillgütern, mit verschiedenen Spielen unterhalten werden. Gegen Abend wurde es draußen ungemütlich. Ein ständiger Regenschauer lies das Sitzen im Freien nicht mehr zu. Dank des Zeltes brachte das aber bei dieser Feier keinen Abbruch, sodass es zu einer Stimmungsvollen Party wurde, die erst in der Nacht endete.

————————————————————————————-

Tischtennisgruppe: Aktionen und Besonderheiten 2010
Was war los?
Ranglistenturnier:

Auf Grund des Erfolges in 2009 wird auch 2010 wieder ein Ranglistenturnier durchgeführt. Termin ist jeweils der 2. Donnerstag im Monat.

2009 gewannen: 1. Platz Frank Wille, 2. Platz Gerd Strozyk, 3. PLatz Uwe Harp

Im zweiten Halbjahr 2010 zeichnet sich eine neue spannende Zusammensetzung der ersten Plätze ab. Wir sind gespannt, ob sich diese bis zum Jahresende halten kann.
Freundschaftsspiel:
Das Freundschaftsspiel mit dem TKH war wieder eine gelungene Sache. Das Spielergebnis ergab ein Unentschieden, was am Abend gebührend gefeiert wurde. Ein Rückspiel ist für den Herbst geplant.
Halbjahresgrillen:
Unser traditionelles Halbjahresgrillen war wieder ein Erfolg. Danke an Gerd für die Organisation.

 Ferienaktionen:


———————————————————————————————————-

Die Tischtennis Gruppe ist 40 Jahre alt

Seit November 1971 besteht die Tischtennis Gruppe in der Schreberjugend Hannover

DSCN5580 DSCN5614

Die Tischtennis – Gruppe der Schreberjugend Hannover wurde im November 1971 von Horst Soltau unter der Deutschen Schreber Jugend ( DSJ) Niedersachsen, Bezirk Hannover Hainholz gegründet. Ab 1975 übernahm sein Sohn Horst Dieter Soltau und Edith Voigth die Gruppe, welche aus ca. 40 Mitgliedern, dabei Kinder, Jugendliche und Erwachsenen bestand Tischtennis stand damals schon nicht nur im Vordergrund der Gruppe, sondern es wurde viel Wert auf gemeinsame Aktivitäten und gesellige Veranstaltungen gelegt. Im Bereich Tischtennis gab es viele Möglichkeiten Pokale mit nach Hause zu bringen. Zu den Tischtennisturnieren im Regionsbereich kamen auch die begehrten Turniere des Bundesverbandes der DSJ hinzu. Diese wurden in Essen, Berlin, Braunschweig, Hannover oder auf der Katlenburg ausgetragen. Die Tischtennis Gruppe der DSJ Hannover gewann damals mehrfach einen der vorderen Plätze.
Nachdem durch berufliche und andere Gründe bei den Spielern das Interesse am Tischtennis nachgelassen hatte, übernahm Andreas Hahn mit Frank Wille als sein Vertreter die Gruppe, um sie wieder aufzubauen. Anfangs spielten sie in einem Raum des Kleingartenvereins „Friede und Eintracht“. Seit 1989 wurde in der Sporthalle der Paul Dohrmann Schule im Burgweg jeden Freitag von 16 – 18 Uhr Tischtennis gespielt. Die Gruppe war klein aber der Spaß am Tischtennis umso größer.
Mit der Gründung der Schreberjugend Hannover e.V. 1990, als eigenständigen Verein, ist auch die Tischtennis Gruppe ein fester Bestandteil des Vereins geworden.
Zu den Kindern und Jugendlichen kamen auch wieder junge Erwachsene hinzu, sodass ein zweiter Termin von 20-22 Uhr angeboten werden konnte.
Das Ziel der Gruppenaktivitäten wurde unter den Mitgliedern neu festgelegt. Da viele Spieler beruflich und privat, sowie durch aktive Arbeit in anderen Schreberjugend Gruppen mit Ihrer Freizeit ausgelastet waren, sollte auf ständige Turniere am Wochenende und ein Anstreben des Spieles auf Liga- Ebene verzichtet werden. Es ist daraus eine Gruppe aus Freizeit- und Hobbyspielern mit spontanen Planungen für Freundschaftsspiele entstanden.

Andreas Hahn musste aus beruflichen Gründen Hannover verlassen und somit auch die Leitung der Gruppe aufgeben. An seiner Stelle übernahm Frank Wille die Aufgabe.

Das Interesse der Kinder am Tischtennis ließ, durch erhöhtem Schulaufwand und Konfirmandenunterrichte, die Gruppengröße so weit zusammen schrumpfen, dass die Anmietung der Halle von 16- 18 Uhr entfallen musste. Um es den Jugendlichen weiter zu ermöglichen wurde der Termin auf 19- 22 Uhr erweitert und später auf den Donnerstag gelegt. Als stellvertretende Gruppenleitungen unterstützten abwechselnd Bianca Ahrens, Monika Heine, Thomas Lange und Frank Steuer das Geschehen in der Gruppe.
Seit 2011 übernahm Erwin Wellmann diese Aufgabe.

Heute besteht die Gruppe aus Jugendlichen und  Erwachsenen, die gemeinsam den Spaß am Sport  genießen. Außerdem wird die Gruppe von vielen passiven Mitgliedern  unterstützt, die immer wieder gespannt auf die nächsten gemeinsamen Freizeitaktionen sind, um hier wieder aktiv dabei zu sein.

3.Juni 2012 Draisinen Tag der Tischtennis Gruppe

 

 

Swingolf 2013

 

Die Sommeraktion der Tischtennisgruppe

In diesem Jahr wollte die Gruppe eine andere Art, als den herkömmlichen Golf ausprobieren.
Beim Swingolf wird
alles etwas lockerer gesehen. Es gibt nur eine Schlägervariante. Die 5cm großen Bälle bestehen aus Hartschaum und werden in ein 30 cm großes Loch gespielt, das bis zu 300m entfernt sein kann.
Anders als beim traditionellen Golf läuft kein Caddy mit, sondern die Spieler ziehen einen Bollerwagen hinter sich her, der mit Proviant und Getränken gefüllt ist. Auch der Rasen, auf dem gespielt wird ist etwas rustikaler als man beim Golf gewohnt ist.

DSCF3451DSCF3486DSCF3457DSCF3471DSCF3472DSCF3476-2DSCF3479

Alles zusammen , die besten Möglichkeiten um mit kleinen und größeren Gruppen viel Spaß zu erleben. Und den hatten wir auch. Bei Kaiserwetter mit 24 Grad und wenig Ahnung vom Golfen ging es auf die Wiese. Nach einer kleinen Einweisung über die Schlägerhaltung und die Sicherheitshinweise, damit niemand zu Schaden kommt, durfte die Gruppe das “Grün” für sich nutzen.
Das Theorie und Praxis wenig mit einander zu tun hatte, wurde schnell klar. “Warum bleibt ein Ball am Platz liegen, wenn der Schläger mit Wucht am Ball vorbei geht”? Oder “warum fliegt der Ball in eine andere Richtung, als ich wollte”? Diese Fragen beschäftigte manchen Spieler bei den ersten Schlägen. Aber aus Übung sollen ja bekanntlich Meister werden und auch so wurde viel geübt, bis das Ergebnis sich sehen lassen konnte. Da die Temperaturen an diesem Tag die 35 Grad Marke überschreiten sollte, einigte sich die Gruppe, den späten Nachmittag im Schatten und bei kühlen Getränken und leckeren Speisen ausklingen zu lassen.

Am Ende hatten alle viel Spaß und Swingolf ist in der Tischtennis Gruppe wohl nicht das letzte mal gespielt worden.

Frank Wille

Am 24.10.13 findet um 19 Uhr das alljährliche Freundschaftsspiel im Tischtennis zwischen dem TKH und der Schreberjugend Hannover statt.

Der TKH und die Schreberjugend Hannover pflegen seit Jahren diese freundschaftliche Tradition, um beim Spiel mit dem Zelluloidball, die oder den besten Tagessieger herauszufinden. Hierbei steht der Spaß am Spiel im Vordergrund. Anschließend kommen die gewonnenen oder verlorenen Sätze schnell in Vergessenheit, denn auf das spätere Zusammensein, bei gekühlten Getränken und einen kleinem Imbiss freuen sich die Teilnehmer genauso so, wie auf das eigentliche Turnier.

DSCF2592-

Tischtennis Gruppe beim Tag des Gartens 2013

Das Tischtennis an jedem Ort gespielt werden kann, zeigte die Tischtennis Gruppe der Schreberjugend Hannover e.V. beim Tag des Gartens am 24.und 25.August 2013 auf dem Steintor Platz.

Eine Aktion vom Bezirksverband Hannover der Kleingärtner e.V.

DSCF3531 DSCF3536 DSCF3537 DSCF3547 DSCF3548 DSCF3557 DSCF3573DSCF3588

Schwebend über dem Wasser

 Die neuen Caps sind da !

DSCF3645 DSCF3646

Gegen Sonne, Wind und schlechte Laune ( ohne Gewähr)
oder einfach nur um zu zeigen, was Euch Spaß macht.

20130905_195658_resized
Bestellungen unter Tischtennisgruppe-sjh@t-online.de

Kosten 10€   ( bei Abholung)

( Sonderpreis 9€   für Mitglieder der Tischtennis Gruppe)

 

”Schrottkegeln” mit der Tischtennis Gruppe

DSCF2953

Weihnachtsaktion der Tischtennis Gruppe
Am 11.12. traf sich die Gruppe zum ” Schrottkegeln”. Das ist eine Kombination aus Schrottwichteln und Kegeln.
Schrottkegeln 2013 war wieder ein besonderer Spaß. Es wurde 4 Stunden gekegelt und Wichtelpreise getauscht.

DSCF3816DSCF3814DSCF3807

Ich war erstaunt, was in dem Jahr alles an kreativer ” Schrott” gesammelt wurde. Sogar ein paar erworbene Preise vom Vorjahr kamen wieder zum Vorschein. Ich glaube alle sind stolz ( der eine mehr, der andere weniger) mit den Preisen nach Hause gegeangen. Vielleicht sehen wir davon beim nächsten Schrottkegeln einiges wieder.
Ein besonderer Spaß für alle Mitglieder

Frank Wille

 

 

Tischtennis Gruppe – Es wird spannend

Das Jahr nähert sich dem Ende und somit steigt die Spannung, wer in diesem Jahr die Rangliste gewinnt und somit für ein Jahr die begehrter Plakette behalten darf.

plakette

 

Edit

——————————————————
Wie in den Medien schon berichtet wurde, wird demnächst die Sporthalle der Paul Dohrmann Schule von der Stadt für andere Zwecke genutzt.

Damit die Tischtennis Gruppe nicht zerfällt, musste dringend nach Ersatz gesucht werden. Tischtennis ist ein Sport, der eigentlich überall gespielt werden kann, aber wo bringt man die Tische unter? Mit dieser Frage gingen die Leitungen unserer Tischtennis Gruppe und der ebenfalls von der Schließung betroffenen Tischtennis Gruppe des TSV Godshorn auf die schwere Suche.

In der Sporthalle in der Voltmerstr.36 wurden die Spieler fündig. Die Halle wurde erst kürzlich neu renoviert und ist etwas größer als die, der alten Schule. Da die Stellmöglichkeiten für die Tische begrenzt sind, schlossen die beiden Gruppen einen Kompromiss.

Am 8.4.14 ist das erste Training in der neuen Halle geplant.
Wimpel.3
Schaut doch einmal vorbei.
Unserer Trainingszeiten sind unverändert donnerstags von 19 -22 Uhr
 

Frank Wille

Gut eingelebt

Die neue Sporthalle ist heller und die Dusch- und Umkleideräume machen ihren Namen Ehre. Nachteilig war für uns die Stellmöglichkeiten unserer Tische.
Durch die gute Zusammenarbeit mit den Spielern des TSV Godshorn und dem VfV Hainholz, die auch die Halle nutzen, fanden wir einen Kompromiss. Wir haben uns in die neue Sporthalle gut eingelebt.

Die Sommeraktion 2014 Teil 1
Um sich untereinander besser kennen zu lernen, organisierten wir mit den Spielern vom TSV Godshorn,eine Draisinentour in Bodenwerder. Treffpunkt war in Linse am Draisinenbahnhof.
Entlangder stillgelegten Eisenbahnstrecke durch eine schöne Strecke bis zu Endpunkt nach Dielmissen mit gemeinsamer Hebelkraft. Am zementwerk gab es eine rast, bei der auf Spaßfahrrädern das eigene Geschick und Gleichgewicht auf die Probe gestellt werden konnte. Anschließend mussten die teilnehmer eine ruhige Hand beweisen, um beim Bogenschießen das Ziel zu treffen.
Am Ende der Draisinenfahrt ließ die Gruppe beim Essen und auf der Sommerrodelbahn in Bodenwerder den Tag ausklingen.
DSCF4529

20140831_101339
100_4358

100_4364

100_4373

DSCF4566

DSCF4562

100_4399

Die Sommeraktion 2014 Teil 2

Warum nicht ´mal wieder Golfen?

Als 2. Sommeraktion der Tischtennis Gruppe wurde der Swingolfplatz in Otze genutzt.Die etwas andere Golf Variante kam schon einmal gut bei den Spielern an.Von daher luden wir dieses mal Freunde der Tischtennis Gruppe mit ein.
20140928_133115

DSCF4661

DSCF4684

DSCF4685

DSCF4680

DSCF4681

Nach einer Einweisung durfte jeder sein eigenes Glück versuchen, die 18 Löcher mit wenig Schlägen zu erreichen.
Bei herlichen Sonnenschein zogen die Spieler mit einem Bollerwagen voll Getränken über 4 Stunden lang durch die Wiesen.

Frank Wille